SiSKOM

Telekommunikation

Datenschutzerklärung Siskom Austria GmbH & Co. KG

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die Siskom Austria GmbH & Co. KG, FN 445154p, UID-Nummer ATU 70408579, 1230 Wien, Erlaaer Straße 113/5, Tel: +43 (1) 665 03 03-0, Fax: +43 (1) 665 03 03-111, info@siskom.at. Wir sind Ihr fachkundiger Partner für Telekommunikation und Netzwerke.

 

Anwendungsbereich.

Wir respektieren Ihr Recht auf Privatsphäre. Der Schutz und die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten sind uns ein wichtiges Anliegen. Wir möchten Sie in der Datenschutzerklärung darüber informieren, welche Daten von Ihnen erhoben und verarbeitet werden sowie auf welcher Rechtsgrundlage die Datenverarbeitung erfolgt.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen.

 

Datenerhebung.

Wenn Sie per E-mail oder telefonisch Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Wir geben diese nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Wir verarbeiten jene Personaldaten, die Sie uns als Kunde für die Vertragserfüllung zur Verfügung stellen. Dazu gehören etwa: Name, Firmenwortlaut, Geschäftsadresse, Gewerbe, Rechnungsadresse, Ansprechperson, Telefonnummer (Handynummer), Emailadresse, Faxnummer, UID-Nummer, Geburtsdatum, Abrechnungsmodus, Zahlungsart, Zahlungsbedingungen und Bankdaten (IBAN, BIC). Zudem verarbeiten wir Daten über die Art und die Erfüllung Ihres Vertragsverhältnisses und über die geschäftliche Korrespondenz.

Wir speichern Personaldaten von Partnerunternehmen, die für uns als Subunternehmer tätig werden.

Wir speichern Personaldaten von Partnerunternehmen, für die wir als Subunternehmer tätig werden.

Wir speichern Ihr Passwort für eine Fernwartung bzw. Fernzugriff durch die Applikation „TeamViewer“. Wir werden selbstverständlich nur nach einer gesonderten Beauftragung im Rahmen einer Fernwartung auf Ihren Computer zugreifen. Bitte sichern Sie all jene Daten, auf die wir keinesfalls Zugriff haben sollen.

Wir speichern Zugangsdaten von Ihrem Computer, damit wir Softwareapplikationen verwalten können. Die Zugangsdaten werden von Ihnen eingerichtet. Wir speichern Zugangsdaten von Providern, die wir von Ihnen zur Einrichtung und Installation erhalten haben.

Durch das Speichern Ihrer Konfigurationsdaten werden automatisch telefonanlagenseitige Telefonbücher mitgespeichert. Diese Telefonbücher können auch private Telefonnummern beinhalten.

Wir werden diese Daten an Dritte nur weitergegeben bzw. übermitteln, wenn dies zum Zweck der Vertragsabwicklung oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Die SiSKOM GmbH, D-81829 München, Hanns-Schwindt-Straße 11 ist unser Schwesternunternehmen und ständig intern zur Bearbeitung unserer Vertragsverhältnisse berechtigt. Die erhobenen Daten werden der SiSKOM GmbH zur Vertragserfüllung zugänglich gemacht.

Eine Übermittlung an Dritte ist insbesondere möglich an

-        involvierte Banken zur Durchführung des Lastschriftverfahrens,

-        Steuerberatungskanzleien für die Erstellung des Jahresabschlusses und die laufende Buchhaltung,

-        Inkassobüro oder Rechtsanwalt zur Eintreibung offener Forderungen,

-        Subunternehmer (Partnerunternehmen) für die Vertragserfüllung. 

 

Datenverarbeitung.

Ihre Personaldaten, die Daten über Ihr Vertragsverhältnis und die Zugangs- bzw. Konfigurationsdaten verarbeiten wir für das Erbringen der vereinbarten Telekommunikationsleistung (Verarbeitungszweck). Dazu gehört insbesondere die (der)

-        Beratung, Vertrieb, Installation und Wartung Ihrer Telekommunikationssysteme,

-        Verkauf von Hardware und Endgeräten,

-        technischer Support,

-        Planung von strukturierten Gebäudeverkabelungen und EDV-Netze.

Die Verarbeitung dieser Daten sind zum Abschluss des Vertrages und zur Vertragsabwicklung erforderlich. Die Verarbeitung ist nach Art 6 Abs 1 lit b Datenschutz-Grundverordnung zulässig.

Wir haben vor Abschluss des Vertrages und während der Vertragsabwicklung ein berechtigtes Interesse, Informationen über Ihre Bonität zu erhalten. Wir können Ihre Personaldaten dazu verwenden, um Auskünfte über Ihre Bonität bei behördlich befugten Kreditschutzverbänden und Kreditinstituten einzuholen. Bei dieser Auskunft handelt es sich um Profiling, bei dem uns die Kreditschutzverbände und Kreditinstitute auf Basis der übermittelten Daten eine Einschätzung Ihrer Bonität geben. Wenn Ihre Bonität zu gering ist oder Informationen fehlen, behalten wir uns vor, keinen Vertrag abzuschließen oder zusätzliche Sicherheiten einzuholen. Die Verarbeitung ist nach Art 6 Abs 1 lit f Datenschutz-Grundverordnung zulässig.

Wenn Sie uns eine entsprechende Einwilligung erteilt haben, werden wir Ihre Personaldaten bis zu fünf Jahre nach der Beendigung unseres Vertragsverhältnisses dazu nutzen, Ihnen Informationen über unsere Dienstleistungen zu übermitteln (etwa über einen Newsletter).

Es werden keine personenbezogenen Daten an Drittländer oder internationale Organisationen übermittelt.

 

Datenherkunft.

Die personenbezogenen Daten werden bei Ihnen selbst erhoben oder sind öffentlich zugänglich.

                              

Cookies.

Unsere Website verwendet sogenannte „Cookies“. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Ein Cookie enthält Informationen, die von der Website an Ihren Browser gesandt werden. Der Browser speichert die Informationen anschließend auf seinem System. Wenn Cookies verwendet werden, kann sich die Website Informationen über Sie und dessen Einstellungen merken. Dies erfolgt entweder bis Sie das aktuelle Browserfenster schließen oder das Cookie deaktiviert oder gelöscht wird.

Unsere Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Google Analytics verwendet Cookies. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung der Website (einschließlich der IP-Adresse) werden zu einem Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Soweit uns bekannt ist, wird Google diese Informationen nur benutzen, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über Ihre Aktivitäten auf der Website zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Google wird diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Die Vertragsbeziehung zu Google Analytics basiert auf Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmung des § 96 Abs 3 TKG sowie des § 6 Abs 1 lit f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Verbesserung unseres Angebotes und unseres Webauftritts.


Marketing.

Wir erheben, verarbeiten und verwenden Ihre Daten für Zwecke der Werbung und/oder Zwecke der Markt- und Meinungsforschung. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage des § 6 Abs 1 lit f DSGVO. Die Verwendung der Daten zur Mark- und Meinungsforschung erfolgt in anonymisierter Form. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Information über unsere Leistungen und in der Analyse unseres Angebots.

 

Datensicherheit.

Wir sind bemüht, Ihre Daten entsprechend den aktuellen Sicherheitsstandards zu schützen. Dazu können befugte Einzelpersonen in angemessenem Rahmen Zugriff auf die gespeicherten Daten erhalten, um diese Daten zu überprüfen, zu korrigieren, zu anonymisieren, zu sperren oder zu löschen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass alle Informationen, die Sie freiwillig über das Internet freigeben, potentiell abgefangen werden können. Aus diesem Grund können wir für die Offenlegung von Informationen aufgrund von Fehlern bei der Datenübertragung und/oder unautorisiertem Zugriff durch Dritte keine Verantwortung oder Haftung übernehmen.

 

Löschung.

Wir löschen Ihre Daten grundsätzlich nach der Beendigung des Vertragsverhältnisses, spätestens jedoch nach Erlöschen aller gesetzlichen Aufbewahrungspflichten. Wir können die Daten als Beweismittel für den Fall einer rechtlichen Auseinandersetzung bis zu 30 Jahre speichern („lange Verjährungsfrist“). Es besteht die Möglichkeit, dass anstatt einer Löschung eine Anonymisierung der Daten vorgenommen wird. In diesem Fall wird jeder Personenbezug der Daten unwiderruflich entfernt, weshalb datenschutzrechtlich keine Löschungsverpflichtung besteht.

 

Ihre Rechte.

Auskunftsrecht: Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob und in welchem Ausmaß wir Ihre Daten verarbeiten.

 

Recht auf Berichtigung:

Verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, welche unvollständig oder unrichtig sind, so können Sie jederzeit deren Berichtigung bzw. deren Vervollständigung verlangen.

 

Recht auf Löschung:

Sie können von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn wir diese unrechtmäßig verarbeiten oder die Verarbeitung unverhältnismäßig in Ihre berechtigten Schutzinteressen eingreift. Es kann Gründe geben, die einer sofortigen Löschung entgegenstehen (etwa gesetzlich geregelte Aufbewahrungspflichten).

  

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Sie können von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn

-        Sie die Richtigkeit der Daten für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen,

-        die Verarbeitung der Daten unrechtmäßig ist, Sie aber eine Löschung ablehnen und stattdessen eine Einschränkung der Datennutzung verlangen,

-        wir die Daten für den vorgesehenen Zweck nicht mehr benötigen, Sie diese Daten aber noch zur Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen,

-        Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten erhoben haben.

 

Dieses Recht können Sie ab dem 25. Mai 2018 in Anspruch nehmen.

 

Recht auf Datenübertragbarkeit:

Sie können von uns verlangen, dass wir Ihnen Ihre Daten, die Sie uns zur Aufbewahrung anvertraut haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen.

 

Dieses Recht können Sie ab dem 25. Mai 2018 in Anspruch nehmen.

 

Widerspruchsrecht:

Verarbeiten wir Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben, zur Ausübung öffentlicher Gewalt oder berufen wir uns bei der Verarbeitung auf die Notwendigkeit zur Wahrung unseres berechtigten Interesses, können Sie gegen diese Datenverarbeitung Widerspruch erheben. Der Widerspruch ist berechtigt, wenn Sie ein berechtigtes Schutzinteresse an Ihren Daten haben.

 

Beschwerderecht:

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten gegen Datenschutzrecht verstoßen, bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit, sich bei der österreichischen Datenschutzbehörde, ab dem 25. Mai 2018 auch bei der Aufsichtsbehörde innerhalb der EU, zu beschweren.

 

Wenn Sie Ihre Rechte uns gegenüber geltend machen wollen, nutzen Sie dazu einfach unsere Kontaktmöglichkeiten (Tel: +43 (1) 665 03 03-0, Fax: +43 (1) 665 03 03-111, info@siskom.at).

 

Wenn wir Zweifel über Ihre Identität haben, können wir zusätzliche Informationen anfordern. Bitte beachten Sie, dass wir bei offenkundig unbegründeten oder besonders häufig wahrgenommenen Rechten ein angemessenes Bearbeitungsentgelt verlangen oder die Bearbeitung Ihres Antrags verweigern können.

 

Siskom Austria GmbH & Co. KG